Über Sellmore

Dürfen wir vorstellen? Unser neuer Praktikant Benedict.

04. September 2020 | Gitte Heidecke
Sellmore Praktikant Benedict am Arbeitsplatz in Dresden

Unser Team hat seit dem 1. September wieder Verstärkung und wir freuen uns, Benedict für die nächsten vier Monate willkommen zu heißen. Aber wer ist er eigentlich und was genau wird er bei Sellmore machen? Wir stellen ihn und seine Aufgaben kurz vor. 

Von West nach Ost – der Wahl-Dresdner mit spannendem Background 

Gerade mal 25 Jahre jung und hat schon eine Menge gesehen: Gebürtig aus der Nähe von Ravensburg hat Benedict zunächst eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Daimler AG absolviert. Es folgten die Fachhochschulreife, ein spannendes Work and Travel in Australien und anschließend der Ruf nach Dresden. Hier studiert er seit 2017 an der HTW Wirtschaftsingenieurwesen. Und wie und warum ist er eigentlich bei Sellmore gelandet?

„Die Position als Praktikant in der Vertriebsassistenz hat mir perfekt zugesagt und gibt mir die Möglichkeit mich in dem Bereich zu spezialisieren in dem ich mich selbst langfristig sehe.“

Verstärkung für das Sellmore Accountmanagement 

Und was genau soll Benedict nun machen? Als Vertriebsassistenz unterstützt er unsere Accountmanager, die unsere Kunden und ihre CRM-Projekte betreuen und zum Erfolg führen. Da gibt es immer viel zu tun.

„Neben Meeting-Protokollen von Kundenterminen werde ich mich unter anderem dem Thema Testing annehmen. Das heißt, ich werde mich damit beschäftigen, wie wir Fehler in unseren Produkten finden, bevor sie an den Kunden gehen.“

Neben weiteren abwechslungsreichen und interessanten Aufgabenstellungen erwartet sich Benedict vor allem noch viele neue Eindrücke und ein gutes Verhältnis zu seinen Arbeitskollegen. Außerdem freut er sich auf die Chance, die neue Perspektive einer kleineren Firma kennen zu lernen.

Wir sind uns sicher: Das können wir dir bieten, lieber Benedict.

Der geborene Vertriebler mit sportlichem Ehrgeiz

Benedict ist kommunikativ, zielstrebig und möchte seine Vorbildung und persönlichen Qualitäten so effizient bei Sellmore einbringen. Den Eindruck haben wir auch und freuen uns, ihn näher bei der Arbeit kennen zu lernen.

Und worauf müssen sich die Kollegen gefasst machen?

„Ich habe immer Lust auf eine Runde Tischtennis“

Sellmore Praktikant Benedict an der Tischtennisplatte und fordert die Sellmore Mitarbeiter zum Spiel auf

Da sollten sich die Sellmore-Tischtennis-Profis warm anziehen, denn Benedict geht gern laufen und spielt Fußball im Verein.

Wir wünschen dir viel Spaß bei deinem Praktikum! 

P.S. Haben wir Ihr Interesse an einer Arbeit bei Sellmore geweckt? Hier gibt es alle Infos zu offenen Stellen und den passenden Ansprechpartnern.

Artikel teilen

Schlagworte dieses Artikels